Le Méridien Wien

4.2 (567 Bewertungen)

Robert-Stolz-Platz 1, Wien, 1010, Österreich   •  Wetter:    •   Lokale Uhrzeit:     •  Telefon: (43)(0) 1 588 90 0   •   Impressum & Datenschutz  

4.2

Le Méridien Hotel am Museumsquartier Wien

Hotel Museumsquartier Wien

© WienTourismus / Christian Stemper

Wien, Wien, nur Du allein! Noch Fragen?

Der Ring vor dem Fenster – diese Perlenkette großer Palais, der Hofburg, der Gärten, von Parlament, Museen, Rathaus, Burgtheater, Universität und Börse. Alles andere nur ein paar Schritte entfernt: die Epizentren der klassischen Musik – Wiener Staatsoper und Musikverein, die Arkanräume der Kunst – Albertina, Kunsthistorisches Museum, Secession, Akademie der bildenden Künste, die sakralen Bauten – Stephansdom, Karlskirche. Und doch ist Wien kein Museum, sondern die lebenswerteste Stadt der Welt.

Am kulturellen Median Wiens: Vom Hotel am Museumsquartier sind es ein paar Gehminuten bis zum dem Konglomerat aus Hochkultur und zeitgenössischer Kunst, coolen Lokalen und einer urbanen Chillout-Zone.

Die lieben Verwandten Architektur, Musik, Mode und Tanz entfalten hier ihre Kreativität.

Wiener Hofburg Le Meridien Wien

© WienTourismus / MAXUM

Hofburg

1000 Jahre Bauzeit, 18 Trakte, 2600 Zimmer. Kaiserresidenz der Habsburger. Behaust heute Regierung und Kultur. Vor allem das Sisi Museum, die Spanische Hofreitschule und die Schatzkammer. Jeden Sonntagmorgen: die Wiener Sängerknaben in der Hofburgkapelle – seit 500 Jahren.

www.hofburg-wien.at

Museen in Wien Le Meridien Wien

© WienTourismus / Peter Rigaud

KHM und NHM

Museumszwillinge (Kunst und Natur) – Juwel der Ringstraßenepoche. Einige der bedeutendsten Kunstwerke der Welt. Imperiale Vorstellung von fremden Ländern und Tieren gleich gegenüber.

www.khm.at

www.nhm-wien.ac.at

Albertina Wien Le Meridien

© WienTourismus / Lois Lammerhuber

Albertina

Dürers Hase und die berühmte Batliner-Sammlung mit Werken von Monet bis Picasso. Grafiken, Fotografien, Schiele-Skizzen. Vielbeachtete wechselnde Ausstellungen.

www.albertina.at

Schloss Schönbrunn Le Meridien Wien

© WienTourismus / Peter Rigaud

Schloss Schönbrunn

Die berühmte Sommerresidenz der Habsburger Kaiser erreichen Sie bequem mit der U-Bahn. UNESCO-Kulturerbe, ein Lustschloss inmitten barocker Gärten mit verwunschenen Wäldchen und geheimen Brunnen. Dahinter liegt der älteste Tiergarten Europas. Exoten in modernster Zoohaltung. Barock ist nur mehr die Hülle.

www.schoenbrunn.at

www.zoovienna.at

Staatsoper Wien Le Meridien

© WienTourismus / Christian Stemper

Wiener Staatsoper

Auch für Opernmuffel ein berührendes Erlebnis. Publikum, das sich begeistern lässt, internationale Stars. Klar: Jeder will in Wien singen! 50-60 Opern in 200 Vorstellungen pro Jahr.

www.wiener-staatsoper.at

Musikverein Wien Le Meridien

© Musikverein Wien

Musikverein Wien

Ein paar Blocks vom Le Méridien entfernt. Jeder Abend Hochkultur. Auch hier extreme Dichte internationaler Stars. Klar: Jeder will in Wien spielen!

www.musikverein.at

Akademie der bildenden Künste Wien Le Meridien

© WienTourismus / Christian Stemper

Akademie der bildenden Künste

Gleich alt wie Mona Lisa, aber noch geheimnisvoller – das Weltgerichtstryptichon von Hieronymus Bosch in der Gemäldesammlung – keine 200 Meter vom Le Méridien.

www.akbild.ac.at

Kunst und Kultur in Wien Le Meridien

©WienTourismus / Claudio Alessandri

Kunst + Kultur

Das Uhrenmuseum ist Kleinod im Kleinod. 3000 Uhren aus unterschiedlichen Epochen ticken hier – nur nicht gleichzeitig – in einem Renaissancehaus in einer der bezauberndsten Ecken von Wien.

www.wienmuseum.at

Wiener Secession Le Meridien Wien

Secession

„Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit“. Diese Institution des Wiener Jugendstils  wurde von Gustav Klimt, Kolo Moser, Josef Hoffmann und Joseph Maria Olbrich gegründet im Gegensatz zum etablierten Kunstbetriebs Wiens 1897.

www.secession.at

Im Museumsquartier

Leopold Museum Wien Le Meridien Wien

© WienTourismus Peter Rigaud

Leopold Museum - Außergewöhnliches von Klimt und Schiele

Hier hängen Klimt, Schiele und Kokoschka, Gerstl und Egger-Lienz! Die Sammlung Leopold eröffnet ihren Besuchern Meisterwerke des Wiener Secessionismus, der Moderne und des österreichischen Expressionismus. Aber auch dramatische Landschaften von Gauermann und Waldmüller (19. Jh.) sind hier ausgestellt. Außerdem: Schätze der Wiener Werkstätten von Josef Hoffmann und Koloman Moser. Otto Wagner. Adolf Loos. 

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Kunsthalle Wien Le Meridien Wien

© WienTourismus Philipp Horak

Kunsthalle

Internationale zeitgenössische Kunst holt die Kunsthalle nach Wien. Werkstätten, Ausstellungen, Konferenzen und andere Veranstaltungen an zwei Standorten – im großzügigen Museumsquartier und als entspannte Insel mitten auf dem verkehrsumtosten Karlsplatz (5 Minuten vom Le Méridien). Video-Kunst, progressive Themen. Aufspüren des Zukünftigen in der Gegenwart. Feine Caféhaus-Szene.

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Das Mumok Wien Le Meridien Wien

Das Mumok - Museum für moderne Kunst in Wien

Pop Art, Konzeptkunst, Fotografie, Installationen, der berühmte Wiener Aktionismus: Was die österreichische Gesellschaft seit den 1960erjahren entzweit/bzw. zur Kulturnation macht, ist hier dokumentiert. 10.000 Kunstwerke von 1.600 Künstlern befinden sich in den Sammlungen Ludwig und Hahn (sowie anderen). Wechselnde Ausstellungen. Architektur! Davor Enzis (jährlich farblich wechselnde Ruhemöbel) zum Verweilen und Kommunizieren.

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Quartier 21 Le Meridien Wien

© Ali Schafler

Quartier 21

Digitale Kunst, Kultur, Mode und Design sind im Quartier 21 zu Hause. Hier arbeiten Künstler in ihren Ateliers, wird in Redaktionen geschrieben, in Werkstätten designt. Game Culture, Street Art, Konzeptkunst und Entwicklung von Klang und Fotografie. Dazwischen Literatur. Internationale Ausstellungsprojekte ziehen Künstler an. Ein Artist in Residence-Programm bindet Wien an die internationale Kunstszene an.

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Close